MotoGP - Dani Pedrosa: Seine MotoGP-Abschiedsrede im Wortlaut

Neueste Beiträge

Beiträge / Neueste Beiträge 55 Views

Fast zwei Jahrzehnte gehörte Dani Pedrosa zum Stamminventar der Motorrad-WM - Foto: Repsol

Fast zwei Jahrzehnte gehörte Dani Pedrosa zum Stamminventar der Motorrad-WM

Motorsport-Magazin.com - Dani Pedrosa trat am Donnerstag um exakt 16:00 Uhr im Pressesaal am Sachsenring vor die Medien und erklärte seinen Rücktritt aus der MotoGP mit Saisonende. War der 32-jährige Katalane in den ersten Minuten seiner Stellungnahme noch gefasst, musste er bei der anschließenden Fragerunde doch Tränen zerdrücken.

Dani Pedrosas MotoGP-Abschiedsrede im Wortlaut:

"Ich danke allen, die heute hier sind. Ich möchte hiermit verkündigen, dass ich nächstes Jahr nicht mehr antreten werde. Ich werde meine Karriere in der MotoGP nach dieser Saison beenden. Mir ging diese Entscheidung schon lange durch den Kopf und es war eine harte Entscheidung. Ich liebe diesen Sport und obwohl ich gute Chancen hatte, weiterhin Rennen zu fahren, fühle ich, dass ich es nicht mehr mit der gleichen Intensität betrieben hätte wie bisher."

"Nun habe ich andere Prioritäten im Leben und ich darf mich glücklich schätzen, im Leben diese Chance zu haben. Es war wunderbar, für solch ein Spitzenteam so lange Rennen vor all diesen Fans zu fahren. Ich habe mehr erreicht als jemals erträumt und ich bin stolz auf alles, was ich in diesem Sport erreicht habe."

"Ich konnte mir meinen Traum erfüllen und Rennfahrer werden. Etwas, das ich nicht erwarten durfte, als ich als Kind im Fernsehen den Fahrern der Weltmeisterschaft zugesehen habe. Ich möchte mich bei der Dorna bedanken und bei Honda, die mir damals 1999 die Chance gegeben haben, auch bei Arai, Red Bull und Alpinestars. Ich möchte auch Familie und Freunden danken, die mich immer unterstützt haben und mir in der Vergangenheit durch schwere Zeiten geholfen haben. Nun beginnt ein neues Kapitel und ich freue mich darauf."

Dani Pedrosa über seinen schönsten Moment:
Zum Glück hatte ich viele. Aber mein Einstieg in die Rennfahrerkarriere in Jarama war sicherlich einer davon. Ich war noch ein kleiner Fisch und konnte mir nicht vorstellen, dass ich unter den vielen Fahrern ein Großer werden würde, ab dem Moment, als ich hier ankam. Das war unglaublich für mich."

Dani Pedrosa über seine Entscheidung gegen Petronas-Yamaha:
"Mir ging es (der Rücktritt) schon lange durch den Kopf. Die Chance, die sich mir bot, war groß - da gibt es nichts dran auszusetzen. Ich habe aber auf mein Gefühl gehört und auf die Art und Weise, wie ich mein Leben und das Rennfahren immer angegangen bin. Und daher musste ich zu mir selbst ehrlich sein und diese Entscheidung treffen."

"Wie ich schon in Barcelona gesagt habe, hatte ich ein Gefühl und eine Vorstellung, wie meine Entscheidung ausfallen würde. Dann hat sich aber diese Chance (Petronas-Yamaha) ergeben und man schlägt nicht so einfach eine derartige Tür zu. Ich habe einen Wechsel in Erwägung gezogen, aber letzten Endes war mein Gefühl eben mein Gefühl."

Dani Pedrosa über eine mögliche zukünftige Rolle in der MotoGP:
"Das kann ich im Moment nur schwer beantworten. Es würde mich freuen, denn ich liebe diesen Sport und ich bin hier seit ich 15 Jahre alt bin. Ich weiß viel über Motorradsport und könnte sicher auf vielen Wegen Dinge bewegen."

Comments